19. Januar 2022

Verein

Der Verein „Gemeinsam gegen Homophopbie im Sport“ wurde am 28. Juni 2019 in Bern als Verein nach ZGB gegründet.

Zweck des Vereins

  • Der Verein hat die Sensibilisierung und Aufklärung über Homophobie und LGBTIQ Diskriminierung sowie Diskriminierungsformen im Allgemeinen und deren Bekämpfung in der Gesellschaft, speziell im Sport zum Zweck.
  • Er unterstützt und veranstaltet Bildungsveranstaltungen für Fans, Vereine und Sportinteressierte, z.B. Diskussionsveranstaltungen, Lesungen, Workshops, Vorträge, Seminare.
  • Die Erarbeitung und Bereitstellung von Aufklärungsmaterialien, wie z.B. Broschüren und Flyer.
  • Sensibilisierung durch aktive Öffentlichkeitsarbeit, z.B. durch Pressemitteilungen, Interviews.
  • Präsenz bei Veranstaltungen und Informationsständen.
  • Wir pflegen Kontakte zu in- und ausländischen Organisationen, Vereinen und Verbänden.

Statuten

Die aktuellen «Statuten des Vereins gegen Homophobie im Sport» findest Du hier